Papier

background image

Papier

Die besten Ergebnisse werden mit Papier von normalem Gewicht (75 g/m

2

) erzielt.

Vergewissern Sie sich, dass es sich um Papier von guter Qualität handelt und dass dieses
keine Einschnitte, Ritzen, Risse, Flecken, lose Partikel, Staubteilchen, Falten, Perforationen,
eingerollte oder geknickte Ecken aufweist.

Wenn Sie sich beim Laden der Medien nicht sicher sind, um welche Papierart es sich
handelt (z. B. Schreibmaschinenpapier oder Recyclingpapier), prüfen Sie das
Packungsetikett.

Manche Papiersorten verringern die Druckqualität oder verursachen Papierstaus bzw.
Schäden am Drucker.

Papierverwendung

Anzeichen

Problem mit dem Papier

Lösung

Schlechte Druckqualität oder
Tonerhaftung.

Probleme bei der Zufuhr.

Papier ist zu feucht, zu rau, zu
glatt oder geprägt.

Beschädigtes Papier.

Verwenden Sie eine andere
Papiersorte zum Drucken:
zwischen 100 - 250 Sheffield
und 4 - 6 % Feuchtigkeitsgehalt.

Überprüfen Sie den Drucker
und vergewissern Sie sich,
dass der passende Medientyp
ausgewählt wurde.

Fehlstellen, Papierstau,
gewelltes Papier.

Falsche Lagerung.

Lagern Sie das Papier flach in
seiner
feuchtigkeitsabweisenden
Verpackung.

Hintergrund wird zunehmend
dunkler.

Papier ist möglicherweise zu
schwer.

Verwenden Sie leichteres
Papier.

Papier wellt sich stark.

Probleme bei der Zufuhr.

Papier zu feucht, falsche
Faserrichtung oder zu kurze
Fasern.

Verwenden Sie langkörniges
Papier.

Drucken Sie über den geraden
Papierausgabepfad.

Überprüfen Sie den Drucker
und vergewissern Sie sich,
dass der passende Medientyp
ausgewählt wurde.

Papierstau oder Drucker
beschädigt.

Aussparungen oder
Perforationen.

Verwenden Sie kein Papier mit
Aussparungen oder
Perforationen.

DEWW

Richtlinien zur Medienverwendung

47

background image

Anzeichen

Problem mit dem Papier

Lösung

Probleme bei der Zufuhr.

Ausgefranste Ränder.

Verwenden Sie Papier von
guter Qualität.

Hinweis

Der Drucker verwendet Hitze und Druck, um den Toner auf dem Papier zu fixieren. Die Tinte
von Farbpapier und vorgedruckten Formularen muss für die Temperatur (0,1 Sekunden lang
200° C) des Druckers geeignet sein.

Der Gebrauch von Briefkopfpapier, das mit Kaltfarben (diese werden bei bestimmten
Thermokopierverfahren verwendet) bedruckt ist, sollte vermieden werden.

Verwenden Sie kein Briefkopfpapier mit erhöhter Schrift.

Verwenden Sie keine für Tintenstrahldrucker oder andere Niedrigtemperaturdrucker
entwickelten Transparentfolien. Verwenden Sie nur Transparentfolien, die für HP LaserJet
Drucker bestimmt sind.